Vodafone Call+: Zusätzliche Funktionen beim Telefonieren

Mit Vodafone Call+ bietet der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter seinen Kunden einen neuen Service an, mit dem beim Telefonieren zusätzliche Funktionen zur Verfügung stehen. Die Nutzung ist ab sofort nativ auf verschiedenen Smartphones mit Vodafone-Branding möglich, darunter dem Sony Xperia Z3 und dem Sony Xperia Z3 Compact. Weitere Smartphones sollen zukünftig eine native Unterstützung von Call+ per Firmwareupdate erhalten, darunter auch das Samsung Galaxy S6. Bei der nativen Variante werden die zusätzlichen Funktionen direkt in das Betriebssystem des Smartphones integriert. Für Besitzer einen Gerätes mit Android 4.0 oder einer neueren Version steht alternativ eine passende App für Call+ im Google Play Store zum Download bereit. Ab September soll auch für das iPhone eine passende App im App Store zum Download angeboten werden, mit der sich Vodafone Call+ dann unter iOS ab Version 6.0 nutzen lässt. Einige Optionen bleiben aber ausschließlich Smartphones vorbehalten, bei denen Call+ nativ vorinstalliert ist. Den neuen Service können sowohl Vertragskunden als auch Prepaid-Nutzer des Mobilfunkanbieters in Anspruch nehmen.

Call+ bringt beim Telefonieren viele verschiedene Zusatzfunktionen mit. Schon vor dem Rufaufbau kann man dem Gespräch eine Priorität, ein Bild und einen Betreff zuweisen und sogar die Übermittlung des aktuellen Standortes ist möglich. Beim Rufaufbau werden die zusätzlichen Informationen dann an den Gesprächspartner übertragen. Während des Telefonats hat man dann mit Vodafone Call+ die Möglichkeit, einen Videochat zu starten oder Fotos und Videos mit dem Gegenüber auszutauschen. Nutzt man die native, vorinstallierte Variante von Call+ auf Smartphones mit Vodafone-Branding kann man sich außerdem während des Anrufes gemeinsam einen Kartenausschnitt ansehen oder zusammen Skizzen anfertigen. Auch nach dem Anruf bietet Call+ zusätzliche Möglichkeiten. Ausgetauschte Daten werden übersichtlich im Anrufprotokoll angezeigt und wenn der Gesprächspartner den Anruf nicht angenommen hat, kann man mit einer Nachricht oder einer kurzen Sprachmitteilung über den Grund des Telefonats informieren und um einen Rückruf bitten. Für die Nutzung der Zusatzfunktionen müssen beide Gesprächspartner ein Gerät mit Call+ besitzen. Die Kosten für die Datenübertragung werden zu den Konditionen abgerechnet, die im jeweiligen Tarif gültig sind.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.