iFixit zeichnet das Fairphone 2 aus

Seit 2003 gibt es iFixit, ein Team aus engagierten Technikfreunden, die sich mit dem exakten Aufbau handelsüblicher Geräte auseinandersetzen. Ziel war und ist es dabei, laienfreundliche Anleitungen zu erstellen, um jedermann Reparaturen am defekten Gerät zu ermöglichen. Dabei bewertet das iFixit-Team auch, wie benutzerfreundlich das Gerät im Bezug auf das Auseinandernehmen und reparieren ist. Zum ersten Mal hat nun ein Smartphone dabei die höchste Punktzahl (zehn von zehn Punkten) bekommen: das Fairphone 2.

Das Fairphone aus den Niederlanden gibt es in der ersten Version seit 2014. Die Hersteller arbeiten dabei nachhaltig mit Ressourcen und menschlicher Arbeitskraft. Sie setzen damit ein Statement gegen viele Smartphones, die unter fragwürdigen Arbeitsbedingungen und ohne Rücksicht auf Rohstoffe hergestellt werden. Seit dem Dezember 2015 gibt es nun das zweite Modell aus dem Hause. Das Fairphone 2 ist noch leistungsstärker, bewahrt die ethischen Grundsätze des Herstellers und bekam von iFixit nun die Bestnote.

Das Fairphone 2 lässt sich in insgesamt 15 Teilschritten komplett zerlegen. Für die ersten sechs Schritte benötigt der Verbraucher nicht einmal Werkzeuge. Danach reicht ein handelsüblicher Schraubendreher. Wichtig für den Smartphone-Besitzer: Die beiden Komponenten, die im Alltag erfahrungsgemäß am anfälligsten für Beschädigungen sind, kann jeder sofort austauschen. Sowohl der Akku als auch das Display sind über Clips fixiert und können mit wenigen Handgriffen entnommen werden. Einen winzigen Kritikpunkt gab es seitens iFixit für das LC-Display. Die Glasabdeckung ist fest und muss mit ausgetauscht werden. Das macht den gesamten Austausch zwar einfacher, geht aber auch etwas ins Geld. Ist die Glasabdeckung eigentlich in Takt und nur das eigentliche LC-Display defekt, müssen trotzdem beide Komponenten weg.
Geht man weiter in die Tiefe, trifft man lediglich auf kleine Schrauben. Das Fairphone 2 setzt dabei komplett auf handelsübliche Verschraubungen und arbeitet zu 100 Prozent in einem modularen Aufbau.
Ungewöhnlich für einen Smartphone-Hersteller und ein weiterer Pluspunkt: Beim Kauf des Fairphone 2 liegt eine offizielle Reparaturanleitung bei. So können dank der Anleitung und durch Tipps von iFixit wirklich alle Nutzer mit Hardwareschäden zurechtkommen.

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.