Smartphone und Handy bei Diebstahl orten

radar-153679_1280Der Diebstahl und Verlust eines Handys mit persönlichen Daten und Fotos ist ärgerlich. Mobilfunknutzer haben Folgekosten wie zum Beispiel der Kauf eines neuen Mobilfunkgerätes, Kartensperrung un im schlimmsten Fall eine Handyrechnung, wenn der Dieb mit dem Handy telefoniert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein geklautes Handy wieder zu orten.

1. Handyortung via App

Bei einer Ortung via App muss das Handy GPS-fähig sein, da die meisten Apps eine GPS- Ortung durchführen. Die Lokalisierungen erfolgen über Mobilfunkzellen oder einer Kombination aus GPS und Mobilfunkzellen.  Die Ortung via Cloud eignet sich besonders für ein iPhone oder Smartphone. Ein weiterer Dienst ist Google Latitude, wo Sie selber bestimmen, welche Personen Ihren Standpunkt sehen dürfen. Bei Google Latitude benötigen Sie zur Ortung ein Google Konto. Darüber hinaus benötigt Ihr Mobilfunkgerät Google Maps Services wie beispielshalber Blackberry, Symbian oder Windows Mobile. Sehr gut eignen sich Android-Geräte. Nach der Installation von Google Latitude kann der Benutzer Personen aus seinem Adressbuch auswählen, denen er seinen Standort zeigen und erfragen will. Die jeweiligen Personen müssen der Ortung vorab zustimmen (zum Beispiel per E-Mail).

HandyOrten.de
Einige Drittanbieter wie zum Beispiel Facebook oder Flirt-Dienste wie zum Beispiel Blendr bieten ebenso “Freundefinder-Apps”. Ferner gibt es bei Samsung (Find my Mobile), Motorola (Motorola Device Manager) und Sony (myXperia) Ortungsdienste für Mobilfunkgeräte.
Der Android Device Manager bietet einen zentralen Service für verlorene Android-Geräte. Darüber hinaus können Sie bei Diebstahl Ihres Handys eine Ortung über den Mobilfunkanbieter durchführen lassen, der Ihr Mobilfunkgerät in der Regel via Mobilfunknetz ortet. Um den ungefähren Standort des Telefons zu bestimmen, müssen Sie sich bei dem jeweiligen Dienst des Mobilfunkanbieters registrieren und Ihre Handynummer verifizieren, gegebenenfalls über ein zweites Mobilfunkgerät.
Bei der Handylokalisierung muss das Handy eingeschaltet sein und über eine Internetverbindung verfügen. Mit speziellen Apps können Sie die Handykamera aktivieren. Auf dem kooperierenden Portal können Sie Warntöne abspielen, Notfallmitteilungen senden, Daten sperren oder sogar löschen.

2. Ortung bei der Polizei

Bevor Sie Ihr Handy bei der Polizei orten lassen, sollten Sie die oben genannten Ortungsmöglichkeiten durchgeführt haben. Diese Ortung eignet sich nur im Fall des Diebstahls bzw. eines dringenden Tatverdachts/ Straftat. Des weiteren führt die Polizei Handyortung durch, wenn Lebensgefahr und/oder die Gesundheitgefährdung des Eigentümers besteht. Sie müssen dazu eine Anzeige machen oder es muss ein Notruf eingehen.