iPhone 6

smartphone-459316_640Mit einer Bildschirmgröße von 4,7 Zoll ist das iPhone 6 deutlich größer als seine Vorgänger. Die Auflösung von 1334 x 750 Pixel bei 326 ppi liefert ein gestochen klares Bild, wie man es von Apple kennt. Das Multi Touch Widescreendisplay verfügt über eine LED-Hintergrund-Beleuchtung und IPS Technologie. Weitere Pluspunkte des Retina HD Displays sind die fettabweisende Beschichtung, der Einhandmodus und der Display Zoom. Es werden mehrere Sprachen und Zeichen für die Anzeige unterstützt.
Gespeichert wird bei dem Smartphone, wie auch bereits auf dem iPhone 5, auf Nano-SIM-Karten. Die iSight Kamera trumpft mit 8 Megapixeln, einem Objektiv mit 5 Elementen, einem Autofocus mit Focus Pixeln, einer automatischen Bildstabilisierung, einem Serienbildmodus und vielen weiteren Features auf. Das Objektiv wird mit einer Abdeckung aus Saphirkristall vor Beschädigungen geschützt. Zum Fokussieren genügt ein einfacher Fingertipp und natürlich darf auch ein Selbstauslöser nicht fehlen.
Der Akku verfügt über eine Kapazität von 1810 mAh bei 3,82 V. Die angebotenen Speicherkapazitäten liegen bei 16, 64 und 128 GB. WLAN, Bluetooth 4.2 und NFC stehen bei dem Smartphone selbstverständlich zur Verfügung. Die Herstellergarantie beträgt ein Jahr und unterliegt den Deutschen Verbraucherschutzgesetzen. Zusätzlich gibt es noch AppleCare Protection Plan oder AppleCare+.

Im Vergleich mit dem Smartphone Galaxy S6 scheint das iPhone 6 zunächst einmal nach Punkten zu verlieren. Das Galaxy hat einen besseren Akku, mehr Prozessorkerne, ein schärferes Display, mehr Arbeitsspeicher und eine 16 Megapixel-Kamera. In der Praxis sieht es aber deutlich anders aus. Technische Daten sind eben nicht das NonplusUltra. Das Betriebssystem von Apple, das iOS 9 liefert trotz bescheidener zwei Kerne – das Samsung Galaxy S6 verfügt über insgesamt acht – eine flüssigere Arbeitsweise. Auch die Anzahl der Pixel sind für die Qualität der Fotos nicht immer aussagekräftig, sodass sich unterm Strich das iPhone 6 in den wesentlichen Eigenschaften gut behaupten kann. Dank des angehobenen Preisniveaus von Galaxy Smartphones dürfte der ein oder andere Galaxy Fan zu Apple überlaufen.